Podcast der Deutschen Anwaltsauskunft - aktuell: Soziale Medien - Eltern dürfen ihre Kinder nur begrenzt kontrollieren

28 June 2017 von Deutscher Anwaltverein

Mehrere Millionen Minderjährige sind bei Facebook, Instagram und Co. aktiv – oft ohne Wissen der Eltern. Auch wenn die Eltern Bescheid wissen, dürfen sie die Aktivitäten ihrer Kinder in den sozialen Medien nur begrenzt kontrollieren. „Ab einem Alter von 13 Jahren dürfen Eltern ihren Kindern den Zugang zu sozialen Medien nicht verbieten“, erklärt Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft. Richteten sich Kinder unter 13 Jahren aber heimlich einen Zugang zu Facebook oder einem anderen Netzwerk ein, könnten die Eltern diesen sperren lassen.

Auch wie Kinder über 13 Jahren die sozialen Medien nutzen, dürfen Mütter und Väter nicht kontrollieren. „Die Persönlichkeitsrechte des Kindes wiegen in diesem Fall schwerer als die Erziehungsrechte der Eltern“, erläutert Rechtsanwalt Walentowski. Die Deutsche Anwaltauskunft rät Eltern deshalb, mit Kindern frühzeitig das Gespräch über die Chancen und Risiken sozialer Medien zu suchen.

Mehr dazu im Podcast mit Rechtsanwalt Swen Walentowski.

 MP3 herunterladen (3.1 MB | 2:26 min)



Podcast der Deutschen Anwaltsauskunft - Urteil der Woche (514): Auffahrunfall an grüner Ampel wegen Martinshorn

27 June 2017 von Deutscher Anwaltverein

Wer das Martinshorn eines Einsatzfahrzeugs hört, muss sich schnellstmöglich Kenntnis darüber verschaffen, von wo sich Wagen nähert. Daher ist es auch erlaubt, an einer grünen Ampel zu bremsen. Fährt dann ein anderer Fahrer dann hinten auf, muss er den Schaden komplett ersetzen. Hier ist der ganze Fall.

 MP3 herunterladen (2.5 MB | 2:01 min)



Podcast der Deutschen Anwaltsauskunft - aktuell: Arbeiten in der Elternzeit - Antragsfristen im Blick behalten

24 June 2017 von Deutscher Anwaltverein

Viele Mütter und Väter wollen auch während der Elternzeit nicht komplett aus dem Beruf aussteigen. Sie dürfen maximal 30 Stunden pro Woche arbeiten. Diese Grenze gilt auch im zweiten und dritten Jahr, wenn die Eltern kein Elterngeld mehr erhalten. Die Höhe des Elterngeldes beträgt mindestens 65 Prozent des Nettoverdienstes vor der Geburt.
Daher sollte man genau rechnen, empfiehlt Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft im Podcast.

 MP3 herunterladen (3.8 MB | 2:54 min)



Podcast der Deutschen Anwaltsauskunft - Urteil der Woche (513): Grobe Beleidigung rechtfertigt fristlose Kündigung

20 June 2017 von Deutscher Anwaltverein

Die grobe Beleidigung des Chefs als „soziales Arschloch“ rechtfertigt eine fristlose Kündigung. Auch bei einem langjährig beschäftigten Mitarbeiter in einem familiengeführten Kleinbetrieb kann dies ohne vorherige Abmahnung möglich sein. Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft erläutert im Podcast eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein vom Januar 2017.

 MP3 herunterladen (4 MB | 3:03 min)



Podcast der Deutschen Anwaltauskunft - aktuell: Was muss ich als Kunde bei Air Berlin jetzt wissen?

15 June 2017 von Deutscher Anwaltverein

Air Berlin will laut Medienberichten bei Flugausfällen und Verspätungen seine Kunden besser entschädigen. Normalerweise gibt es dazu genaue Vorgaben der EU. Air Berlin will laut Rheinischer Post beispielsweise bei einem Langstreckenflug statt bis zu 600 Euro Schadensersatz für Verspätungen Fluggutscheine von 750 Euro anbieten.

Generell gibt es derzeit viele juristische Fragen rund um die angeschlagene Airline, Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft mit den wichtigsten Antworten im Podcast.

 MP3 herunterladen (5.8 MB | 4:21 min)



   Nächste Seite >>